Olive-Fluff – Flohsamen Oliven Brot

IMG_3687

Persönlich rege ich mich ja immer über die Tofu-Produkte auf, die Fleisch nachbilden.  Jetzt frage ich mich gerade ob ich versuche, Brot nachzubilden.

Aber sei es drum, zu Suppen, Saucen, Butter oder gutem Olivenöl ist es einfach schön, etwas fluffiges Gebackenes zu haben.Wie bei allen Sachen, die ich mit Nuss-Mehl mache, gilt auch hier: nicht jeden Tag. Zum einen erhält das den Charakter des „Besonderen“, zum anderen ist Nuss-Mehl in hohen Dosen nicht für jeden gut verträglich und zudem soll die Paleo-Ernährung ja Spaß machen und gesund sein ohne die Belohnungs- und Stressmechanismen nachzubilden, die viele mit konventionellem (Junk-Food) ausleben.

Das Grundrezept habe ich hier gefunden. Das Wunderbare ist, dass es sich nach Lust und Laune umwandeln lässt: pur, mit Kräutern, Speck, Zwiebeln, Oliven…

Meine Zutaten (für 5 Stück)

Grundrezept Fluff-Brot:

ca. 75 Gramm Mandelmehl
5 Teelöffel gemahlene Flohsamen (gestrichen)
1-2 Teelöffel Natron (nach Geschmack – das Natron hat die Tendenz sich etwas durchzusetzen)

1 Teelöffel Salz
3 Eiweiß
1 Tasse kochendes Wasser
1 Handvoll Oliven gehackt
1 Esslöffel scharfe Paprikaflocken
3 Esslöffel Kräuter nach Wahl (ich habe italienische Kräuter genommen)

  • Den Ofen vorheizen auf 180 Grad.
  • Die Eier trennen und mit den übrigen Zutaten mit den Knethaken des Rührgeräts mischen.  Während des Knetens nun langsam das kochend heiße Wasser zugießen.Der Teig soll eine klebrige Konsistenz haben und wird sich um die Knethaken herum zusammenballen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und aus dem Teig 5 gleich große Teigrollen formen. Diese mit etwas Abstand auf dem Blech verteilen – sie vervierfachen ihr Volumen!
  • Und nun für 50-60 min in den Ofen! Die Brote gehen zwischenzeitlich auf wie Luftballons und es bildet sich eine gebräunte Kruste. Am Ende der Backzeit fallen sie dann wieder etwas in sich zusammen und erinnern an Vollkorn-Baguette-Brötchen.

Nun schnell das erste warme Stück mit Butter essen!

Guten Appetit!

Advertisements

14 Gedanken zu “Olive-Fluff – Flohsamen Oliven Brot

  1. Pingback: Fasten und vom Braten träumen | Teilstücke

  2. Pingback: Dosenwurst, Schweine-Massaker und die französische Provinz | Teilstücke

  3. Salut 🙂

    Ich habe jetzt meine ersten 3 Testläufe mit den Fluff-Brötchen durch: geschmacklich sind sie super, allerdings gehen sie absolut kein bisschen auf. Sie bleiben genau so winzig, wie ich sie in den Ofen lege. Und ich habe keine blasse Ahnung warum. Ich habe mich an einer Mischung aus Deinem Rezept und dem von Dir verlinkten Original versucht. Mischung deshalb, weil mir Deine Vorgabe von 75 g Mandelmehl sehr wenig vorkam und im Originalrezept nahezu die doppelte Menge drin steht. Somit habe ich 75 g Mandelmehl und 75 g gemahlene Mandeln gemischt und auch ein wenig Apfelessig zugegeben, der im Originalrezept drin war. Die restlichen Mengen habe ich beibehalten. Habe das Ganze sowohl mit Eiweiß, als auch mit ganzen Eiern (stand als Alternative im Originalrezeopt) versucht. Eiweiß jeweils aufgeschlagen – ohne Erfolg. Wie gesagt, schmecken tun die Dinger, aber sie sind klein und schwer, ich hätte sie lieber groß und fluffig. Was nur mache ich falsch?
    Ach ja, die Flohsamenschalen habe ich bei Amazon bestellt – sind die von Dr. Groß, indisch.

    Falls Du eine rettende Idee für das Volumen meiner neuen Brötchen hast, wäre ich sehr happy. 🙂

    Lieben Gruß

  4. Pingback: Was’n das? Essen, echt und zum Anfassen in Zeiten des Plastikfraß | Teilstücke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s