Ich tue nur so – es darf auch schnell gehen

Schnelle Paleo KücheSobald Leute beginnen Rezepte zu posten, entsteht ja schnell der Eindruck, dass es bei ihnen immer unglaublich anspruchsvoll zugeht auf dem Teller: Ständig wabern  fantastische Gerüche aus der Küche, wo ein detailverliebter, stilvoll gedeckter Tisch zum Niederlassen einlädt…Was wie der 50er Jahre Hausfrauen-Beschäftigungs-Alptraum klingt, trifft wohl heute noch weniger zu, würde ich wagen zu behaupten. Man sollte sich also nicht blenden und vor allen Dingen nicht einschüchtern lassen von der Form der Selbstdarstellung, die Leute für ihre Blogs wählen. Ich zum Beispiel fotografiere meine Kekse, würde aber niemanden das chaotische Ankleidezimmer unter die Nase reiben wollen.

Also niemals abschrecken lassen! Und niemals aufhören selber zu kochen! Auch wenn es anderswo ganz fantastisch klingt, während man selber sich fragt, wo zur Hölle man die Zutaten herkriegen soll. Für alles, was ausgefallen ist, hilft Google und dann ist es wirklich gar nicht schlecht, sich anzugewöhnen Mahlzeiten zu planen. Zum einen kann man so kochen, dass direkt etwas für den nächsten Tag übrig bleibt und zum anderen landet, wer sein Essen plant, irgendwann auch bei der guten alten Einkaufsliste. Wer dieses wenig beachtete Listenwesen vorrauschauend pflegt, wird etwas Wunderbares feststellen: Man spart Geld!
Denn mit einem Einkaufsziel vor Augen schleichen sich weniger Zufallsfunde in den Einkaufskorb und man geht innerlich vorbereitet an den Einkauf heran, handelt nicht im Affekt wenn man gestresst, hungrig und abgelenkt aus dem Büro kommt.

Nun mag es daran liegen, dass ich auf dem Dorf ins Auto steigen muss, um in den Supermarkt zu fahren, aber mittlerweile schaffen wir es, mit einem Einkauf durch die Woche zu kommen. Und das sehr gut. Es wird mit der Zeit leichter. Und wir kaufen keine Unmengen – man könnte diese Einkäufe auch auf dem Fahrrad transportieren. In der großen Stadt Berlin, wo das Angebot an Bio-Läden deutlich größer war, sind wir jeden zweiten Tag total verplant Einkaufen gegangen und haben viel zu viel Geld für Dinge ausgegeben, die wir gar nicht brauchten.

Jetzt gibt es für uns drei Lebensmittelquellen, die wir regelmäßig frequentieren:

(Bio-)Supermarkt
Fleischbestellung über das Internet
Ölmühle Solling für Nuss-Mehle und Kokos-Öl

Momentan suchen wir gerade verstärkt nach lokaleren Quellen für Gemüse, Fleisch und Eier. Aber nicht jeder Hofladen bedeutet Bio-Anbau oder Weidehaltung.

Grundsätzlich kann ich nur dringend empfehlen, sich einen Gefrierschrank zuzulegen! Das perfekte Örtchen für Suppenknochen, die auf ihren Einsatz warten und gerade jetzt im Sommer lohnt es sich bei Obst wie Rhabarber und Beeren zuzuschlagen und dieses einzufrieren.
Soweit ist es schon, ich plane meine Einkäufe und gebe Einfrier-Tipps. Ne, aber ich denke manchmal ist es gut, einfach mal über die ganz einfachen Abläufe nachzudenken, die unserem Alltag so zugrunde liegen.

Und für die ganz stressigen und faulen Tage ist mein Lieblingsessen: Etwas aus dem Ofen.

Gemüse nach Wahl (frisch oder tiefgefroren), ich nehme gerne Schwarzwurzeln, Kürbis oder Zucchini
Dick geschnittene Speckscheiben
Butter (großzügig! Bei mir wandert schonmal ein halbes Stück Butter in die Form)
Gewürze (je nach Gemüse)

  • Das alles kommt gemeinsam in eine Auflaufform und dann bei 200 Grad in den Ofen.
  • Ca. 20 Minuten im Ofen backen, bis der Speck schön kross ist und das Gemüse in der Butter angebraten.

Super simpel, super lecker.
Und wenn die Zeit einmal gar nicht reicht: Es macht dem Körper auch nichts aus, eine Mahlzeit auszulassen, etwa das Abendessen. Im Gegenteil, ein kurzes Zwischen-Fasten kann einen wieder ins Gleichgewicht bringen und klärt den Kopf!

Guten Appetit!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ich tue nur so – es darf auch schnell gehen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s