Etwas Kaltsüß zum Reisegepäck: „Bounty“-Eis selber machen

Urlaubseis

 

 

 

 

 

 

Kenavo – auf bald. Denn nun ist Urlaub.

Aber nicht ohne vorher noch eine Sommerköstlichkeit zu teilen:

„Bounty“-Eis selbstgemacht

1 große Dose cremige Kokosmilch (cremig ist wichtig, bei der eher wässrigen Kokosmilch, wie etwa von Alnatura, ist die Eismasse sonst weniger cremig und eher kristallin).
5 Stücke dunkle Schokolade (Lindt 90%), in grobe und feinere Stücke gehakt
2 Esslöffel reines Kokosmus (gekauft oder selbstgemacht: ungeröstete Kokoschips ausdauernd mit dem Pürierstab bearbeiten, sie werden erst gemahlen, aber nach ca. 10 Minuten tritt Öl heraus und die Masse wird cremig. Aber Obacht: Nur mit leistungsfähigen Küchengeräten! Mich hat der Spaß schon zwei Pürierstäbe gekostet)
2-3 Esslöffel Xylit
1 Prise Salz
1 Teelöffel Vanille

Und so einfach geht es:

  • Kokosmilch mit allen Zutaten, außer der Schokolade, mit dem Pürierstab gründlich durchmixen und dann in den Gefrierschrank stellen.
  • Dort bleibt es gute vier Stunden und wird jede Stunde gründlich durchgerührt.
  • Wenn sich am Rand die ersten Eisstücke gebildet haben, für die cremige Konsistenz noch einmal kurz pürieren, die Schokolade untermischen und noch einmal für 30-40 Minuten in die Kälte.

Voilà !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s